Datenschutz-Strafen für Uber in Großbritannien und den Niederlanden

27.11.2018

Immer mehr Bußgelder werden verhängt. Nun hat die niederländische Datenschutzbehörde eine Strafe von 600 000 Euro an Uber verhängt, weil nicht binnen 72 Stunden Behörden und Betroffene unterrichtet wurden. In dem Land wurden demnach 174 000 Bürger Opfer des Hacks aus dem Jahr 2016. In Großbritannien, wo es um 2,7 Millionen Kunden und fast 82 000 Fahrer ging, soll Uber 385 000 Pfund (rund 434 000 Euro) zahlen.

Immer mehr Bußgelder werden verhängt. Nun hat die niederländische Datenschutzbehörde eine Strafe von 600 000 Euro an Uber verhängt, weil nicht binnen 72 Stunden Behörden und Betroffene unterrichtet wurden. In dem Land wurden demnach 174 000 Bürger Opfer des Hacks aus dem Jahr 2016. In Großbritannien, wo es um 2,7 Millionen Kunden und fast 82 000 Fahrer ging, soll Uber 385 000 Pfund (rund 434 000 Euro) zahlen. Lesen Sie hier mehr.